Maßgeschneiderte Lösungen.

So entwickeln wir für Sie Lastaufnahmemittel genau nach Bedarf.

Unsere LASH+LIFT Kompetenzzentren bieten geballtes Know-how für Gesamtlösungen entlang Ihrer Wertschöpfungskette. Wir entwickeln Lastaufnahmemittel, die speziell auf Ihren individuellen Anwendungsfall abgestimmt sind. Zum Beispiel Greifer, Traversen und Sonderlastaufnahmemittel für den industriellen Einsatz, für Gleisbau, Windkraft und Stahlindustrie.

Wir sind über den gesamten Entstehungsprozess für Sie da: von der Idee über die Konstruktion bis hin zur Fertigung. Und das für unterschiedlichste Größen – ganz gleich, ob kleine Last oder 300.000-Kilogramm-Objekt. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten unsere Technischen Fachberater vor Ort die für Ihre spezifische Anwendung bestmögliche Lösung.

Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand – unsere Leistungen:

  • Sie erhalten von uns eine kompetente Analyse und Beratung vor Ort.

  • Wir entwickeln mit 3D-Konstruktions- und Statik-Berechnungsprogrammen Lastaufnahmemittel nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und DIN-EN 13155.

  • Wir fertigen Ihre Lösungen mit eigenem Personal und modernsten Maschinen in einem unserer Kompetenzzentren – und zwar ausschließliche mit geprüften Materialien.

  • Wir kennzeichnen Ihre Lastaufnahmemittel mit Typenschild und RFID-Transponder.

  • Wir organisieren die Abnahme z. B. durch TÜV, DEKRA, Lloyd‘s Register, DNV GL und Lasttest.

  • Wir weisen Ihre Mitarbeiter in die Benutzung des neuen Lastaufnahmemittels ein.

Die richtigen Komponenten für Ihr Lastaufnahmemittel.

Stahl, Hydraulik, Elektro: Nur mit guten Komponenten lässt sich eine sichere und gute Lösung herstellen. Deshalb arbeiten wir nur mit den besten Stahl- und Bauteillieferanten zusammen. Für alle verwendeten Materialien verlangen wir vom Hersteller mindestens ein Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach DIN EN 10204. Sämtliche Materialzeugnisse und Prüfprotokolle sowie deren Verwendungsnachweise verwalten bzw. archivieren wir EDV-gestützt.

Die richtige Auslegung Ihres Lastaufnahmemittels.

Die Anzahl der Lastwechsel ist entscheidend. Unsere Konstrukteure legen zusammen mit Ihnen als Anwender fest, ob die DIN EN 13155 „Krane – Sicherheit - Lose Lastaufnahmemittel“ angewendet werden kann oder ob die Auslegung des Lastaufnahmemittels nach dem Eurocode 3-DIN EN 1993 „Bemessung, Konstruktion und Ausführung von Stahlbauten“ erfolgen muss. Für eine korrekte Auslegung des Lastaufnahmemittels ist also eine Projektion der Einsatzintensität erforderlich. Faktoren für die Auslegung sind:

  • die geplante Nutzungsdauer,

  • die Hebevorgänge pro Tag und

  • die Lastwechsel pro Hebevorgang.

Die Einsatzbedingungen Ihres Lastaufnahmemittels.

Einsatztemperaturen

Das normale Lastaufnahmemittel wird in einem Temperaturbereich von -10° C bis + 60° C eingesetzt. Bei der Verwendung im Außenbereich können Temperaturen bis zu -20° C erreicht werden. In einigen Regionen der Welt sind sogar bis zu -40° C möglich. In diesem Fällen werden kaltzähe Stähle verwendet. Beim Transport heißer Lasten sind dagegen sehr hohe Einsatztemperaturen möglich. Hier müssen spezielle Stähle einsetzt werden, die für diese Einsatzbedingungen geeignet sind.

Hubgeschwindigkeit

Ein Lastaufnahmemittel muss für die auftretenden Hubgeschwindigkeiten ausgelegt sein. Üblich sind maximal 10 m/min. Um die Verladeprozesse zu beschleunigen, sind z.B. in Umschlagbetrieben (Hafen, Stahlwerk etc.) deutlich höhere Geschwindigkeiten möglich, die bei der Konstruktion bekannt sein müssen.

Ein wichtiger und verbreiteter Einsatz ist die Verwendung des Lastaufnahmemittels zusammen mit einem Gabelstapler. Hier sind die dynamischen Belastungen des Lastaufnahmemittels deutlich höher. Die Hubgeschwindigkeit ist meist deutlich größer als bei einem normalen Kran.

Auf hoher See, also offshore, sind die Anforderungen an Lastaufnahmemittel besonders hoch. Wind und Wellen als dynamische Kräfte können enorm sein. Die konstruktive Auslegung und die Ausführung werden streng überwacht.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen.

Möchten Sie mehr über unser Leistungsspektrum wissen? Haben Sie Fragen, wünschen Sie sich ein Angebot oder eine Beratung zu einer Sonderlösung? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und sprechen Sie mit unseren Spezialisten. Wir freuen uns darauf, für Sie da zu sein.

Kontakt aufnehmen