Info Höhensicherung am Bau

Unter Höhensicherung versteht man Praktiken und Vorrichtungen, die dazu dienen, einen Absturz beim Aufenthalt oder bei der Arbeit in Bereichen zu vermeiden,
in denen ein Absturz auf Grund der möglichen Sturzhöhe zu Verletzungen führen kann. Während die Höhensicherung im Bauwesen fest an der Gefahrenstelle angebracht ist, um beliebige Personen vor einem Absturz an diesem Ort zu bewahren, werden die Höhensicherungen beim Klettern und bei der Feuerwehr vom Benutzer mitgeführt und sollen ihn an jeder beliebigen möglichen Absturzstelle schützen. Beispiel: Bandfalldämpfer. Wo im Bauwesen das Anbringen von festen Sicherheitseinrichtungen nicht möglich oder unverhältnismäßig wäre – beispielsweise bei Dachdeckarbeiten – tragen die damit beauftragten Personen Sicherheitsgeschirre, die das Sichern mit einem Seil erlauben – der ideale Fallschutz auf Baustellen also.

Maßgeblich für die Berechnung von Anschlagpunkten für Höhensicherungen ist die DIN EN 795 Schutz gegen Absturz – Anschlageinrichtungen – Anforderungen und Prüfverfahren

Höhensicherungsgeräte, Fallschutz zur Absturzsicherung & mehr im Überblick

AuffanggurtAls Herstellerunternehmen für die Absturzsicherung am Bau bieten wir sämtliche Leistungsklassen von 1-, 2- und 4-Punkt Auffanggurten nach EN 361, EN 358 und EN 813

Absturzsicherung - Verbindungsmittel

Das Programm von LASH+LIFT umfasst Verbindungsmittel nach EN 345/355 in starrer, dehnbarer, verstellbarer und in Y-Ausführung sowie Halteseile und Höhensicherungsgeräte.

Absturzsicherung - AnschlageinrichtungInnovative Dreibaum-Anschlageinrichtungen, Anschlageinrichtungen nach EN 795 und PSA-Anschlagpunkte ergänzen unser Herstellerangebot.

Absturzsicherung - Safeline Sicherungssystem

Das horizontale Sicherungssystem SafeLine erlaubt sicheres und flexibles warten, prüfen und reparieren

Absturzsicherung - HelmHelme, Handschuhe, Befestigungspunkte und Taschen als Add-on zu unseren Absturzsicherungs-Produkten.

Auffangnetze

Weitere Produktgruppen