Gewerberechtliche Geschäftsausweitung der LASH+LIFT Österreich

IMG_0370-kleinAufgrund der stetigen Umsatzzuwächse im Dienstleistungsbereich erweitert die LASH+LIFT Österreich ihr gewerberechtliches Portfolio als „TECHNISCHES BÜRO für MASCHINENBAU (INGENIEURBÜRO)“, daher kann ab sofort noch umfassender geprüft werden.

Ergänzend zu dieser Dienstleistungs-Initiative wurde konsequenterweise auch das Gewerbe „METALLTECHNIKER für METALL und MASCHINENBAU“, welches komplexe technische Reparaturen (wie zB. Schlosser, Schweisser, Stahlbau, Instandhaltung) umfasst, ebenfalls seitens der WKO zuerkannt. Mit diesen beiden zusätzlichen Gewerbekonzessionen ist die LASH+LIFT daher rechtlich voll befugt, gemäß der österreichischen „Arbeitsmittelverordnung (AMVO)“ bzw. den deutschen „Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (UVV / BGR 500)“ zu prüfen.

Zum Herunterladen:
Liste der Wirtschaftskammer mit der Auflistung der zugelassenen Prüfstellen
(Anm.:  Abkürzung „IB“ = Ingenieurbüro)

Wussten Sie?
Ein Auftraggeber macht sich einer Verwaltungsübertretung (Geldstrafe bis zu € 2.180,00) schuldig, wenn er sich eine Tätigkeit besorgen lässt oder jemanden zu einer Tätigkeit veranlasst, obwohl er wissen musste, dass sich dieser dadurch der unbefugten Gewerbeausübung schuldig macht (§ 367 Z 54 GewO).